Jahresabschlussveranstaltung des Projektes SAMO.FA

Unter dem Motto „DANKE SAARLAND!“

 

Ehrenamtler mit Migrationshintergrund, Migratenorganisationen und Flüchtlinge aus Afghanistan, Ghana, Syrien, Pakistan, Irak, Sri Lanka, Iran, Eritrea, etc. bedanken sich bei allen Saarländerinnen und Saarländern für ihre Offenheit und Unterstützung für die Geflüchteten im Jahr 2016. Auf dem Programm stehen Musik, gemütliche Gespräche, Kinderspiele und 8-Länder-Kostbarkeiten (kostenlose Küchenspezialitäten aus verschiedenen Ländern).

März 2016 startete der Bundesverband Netzwerke Migrantenorganisationen (NEMO e.V.) mit Sitz in Dortmund das Bundesmodellprojekt (SAMO.FA) Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit mit Koordinierungsstellen in 30 Städten im Bundesgebiet. Die Koordinierungsstelle für das Saarland ist bei Haus Afrika e.V. angesiedelt. Lt. Ergebnisbericht der lokalen Koordinatorin Lillian Petry bei dem bundesweiten Aktionstag am 26. November 2016 in Saarbrücken fand das Projekt Unterstützung bei Landes- und Kommunalbehörden und sonstigen Akteuren der Flüchtlingsarbeit. „Die Bildung eines Netzwerkes von Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit ist eine Realität geworden. Der Prozess läuft weiter. Wir werden in Zukunft dieses Netzwerk an bereits aktive Netzwerke der Aufnahmegesellschaft anschließen. Durch verschiedene Seminare wurden Ehrenamtler mit Migrationshintergrund zur Qualifizierung in der Flüchtlingsarbeit geschult. Darüber hinaus konnte Haus Afrika über SAMO.FA verschiedene Aktivitäten der Ehrenamtler und Migrantenorganisationen für ihre Flüchtlingsarbeit finanziell und logistisch unterstützen. Darunter: Freizeitmaßnahmen für Flüchtlingsfamilien und deren Kinder, Frauen- und Jugendtreffen (z.B., Deutsch-Afghanischer Jugendtreff), Unterstützung beim Erwerb der Deutschsprachkenntnisse, Unterstützung bei Unterricht der Muttersprache…“ so die SAMO.FA-Lokale – Koordinatorin . Das Modellprojekt SAMO.FA wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gefördert.

Ort: Haus Afrika, Großherzog-Friedrich-Straße 37, 66111 Saarbrücken. 
Der Eintritt ist frei!

Mehr Infos bei Haus Afrika e.V., Tel. 0681-940 32 58, info@hausafrika.de.