Jahresabschlussveranstaltung des Projektes SAMO.FA

Haus Afrika e.V. sagt „DANKE!“

Ehrenamtler mit Migrationshintergrund, Migratenorganisationen und Flüchtlinge aus Afghanistan, Ghana, Syrien, Pakistan, Irak, Sri Lanka, Iran, Eritrea, etc. hatten die Gelegenheit sich bei allen Saarländerinnen und Saarländern für ihre Offenheit und Unterstützung für die Geflüchteten im Jahr 2016 zu bedanken. Der Saarländische Rundfunk war sowohl mit Radio und Fernsehn vertreten. Im “aktuellen bericht”, den Saarnachrichten, wurden die Veranstaltung und das Projekt den Zuschauern vorgestellt. Die Akteure und Gäste des Bundesmodellprojektes SAMO.FA, hatten die Möglichkeit das Jahr 2016 mit Spezialitäten aus verschiedenen Ländern und afrikanischer Musik ausklingen zu lassen. Ein herzlicher Dank geht auch an den Träger des Projektes, den Bundesverband Netzwerke Migrantenorganisationen (NEMO e.V.) mit Sitz in Dortmund.